Essen

Sylter Frühstück:  Obst, Feigen, Haferflocken/Haferschleim (Haferflocken in Wasser gekocht), Joghurt, Wallnüsse, Hafer- oder Mandelmilch.

Sylter Waffeln: Das halbe Paket Butter mit Agaven Dicksaft in einen Kochtopf gegeben, schmelzen und mit 3 Tassen Sylter Leitungswasser und einem Schuss Sylter Mineralwasser abkühlen. Feines Dinkelmehl und Backpulver in kleinen Mengen dazugeben und zu einer homogenen Masse verrühren. Zwei Sylter Eier von glücklichen Hühnern aus Morsum (Sylt) mit einem Schneebesen einrühren. Den Teig ruhen lassen und im Waffeleisen ausbacken.

Pfannkuchen aus Waffelteig mit Füllung: Würzigen Le Gruyère (oder Sylter Alternative) in dünne Scheiben schneiden. Den Waffelteig salzen und pfeffern. Drei Tropfen Olivenöl (Testsieger) in die Eisenpfanne geben. Das Öl auf mittlerer Temperatur erwärmen. Einen Schöpflöffel Teig in die Pfanne geben und durch Absenken der Pfanne auf dem Pfannenboden verteilen. Nachdem der Teig goldgelbe Farbe angenommen hat, den Pfannkuchen wenden, zur Hälfte mit Käse belegen und den Kuchen in der Mitte falten und zusammenlegen. Den gefalteten Pfannkuchen wenden. Zusammen mit püriertem Sylter-Fallobst (Äpfel) und in Olivenöl geschmorten Zwiebeln, vielleicht mit Knoblauch, genießen, am besten zu zweit.

Bratkartoffeln mit Pflücksalat und roter Beete: Sylter Kartoffeln waschen, in dünne Scheiben schneiden und in der Eisenpfanne (ja, von Susie) bei mittlerer Temperatur mit Olivenöl (ja, vom Testsieger) goldgelb braten und gleich zu Beginn salzen und pfeffern. Die in kleine Würfel geschnittene Zwiebel erst am Ende der Bratzeit der Kartoffeln dazugeben. Während der Bratzeit den aus eigener Anzucht frisch geernteten Sylter Pflücksalat waschen, trocknen und mit Olivenöl, Zitrone, Salz, Pfeffer, Joghurt und einer gewürfelten Tomate ergänzen und auf dem (einen, großen) Teller ausbreiten und vermischen. Die fertigen Sylter Bratkartoffeln über den Salat auf den Teller geben. Rote Beete (aus dem Glas), in Scheiben geschnitten, zu Salat und Kartoffeln geben.

Gemüsepfanne mit dem Sylter Honig „Inselgold“: Bei frischen grünen Bohnen die Enden abschneiden. Die Bohnen in Salzwasser bissfest kochen und in ein Sieb geben. Gewürfelte Champions in Olivenöl braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Eine in dünne Scheiben geschnittene Zwiebel dazugeben. Nach kurzer Zeit geviertelte Tomaten und ein wenig Sylter Honig dazugeben. Am Ende des Bratens die Bohnen in die Pfanne geben und nach kurzer Zeit das Gemüse auftischen.

Topfgericht: Ein Gebinde Rosenkohl putzen, ein paar Kartoffeln schälen und teilen, eine zerkleinerte Zwiebel, gehackten Ingwer und ein paar Knoblauchzehen dazugeben, in Salzwasser aufkochen und bei mittlerer Temperatur bissfest köcheln. Das Kochwasser abschütten und anschließend ein Päcken gewürfelten Hirtenkäse oder Feta unterheben, mit Pfeffer und Muskatnuss würzen. 

Reibekuchen mit Apfelmus: Drei Pfund Kartoffeln schälen und zu einem Kartoffelmus reiben. Kartoffelmasse in Größe eines Tennisballes in die Mitte eines Küchenhandtuchs geben, die Enden des Handtuchs zusammennehmen und das Handtuch oberhalb der Kartoffelmasse greifen und durch Drehen das Kartoffelwasser auswringen. Zu der ausgewrungenen Kartoffelmasse zwei Eier, Salz, Pfeffer und Muskat geben und verrühren. Rapsöl in die Eisenpfanne geben und das Öl auf mittlere Temperatur bringen. Die Kartoffelmasse von beiden Seiten goldgelb braten und mit Apfelmus genießen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen